Aktuell

Aus Bern droht das nächste Bürokratiemonster

Aus Bern droht das nächste Bürokratiemonster

Das Parlament diskutiert aktuell eine neue Zulassungssteuerung für Ärztinnen und Ärzte. Obschon die aktuelle Regelung einfach anwendbar und trotzdem wirksam ist, will der Nationalrat eine völlig neue Regelung einführen. Diese wird nicht nur ein neues Bürokratiemonster für die Kantone darstellen, nein, gemäss Beschlüsse des Nationalrats würden Ausnahmen bei Unterversorgung nicht mehr möglich sein.

Aufgrund der Beschlüsse des Nationalrats in der Wintersession 2018 habe ich einige Fragen an den Regierungsrat des Kantons Aargau gerichtet .Und er bestätigt meine Befürchtungen: Ausnahmen wie heute wären bei einer Unterversorgung nicht mehr möglich. Die Hoffnung liegt nun auf dem Ständerat - korrigiert er diese schlechte Vorlage? Lesen Sie hierzu den Beitrag in der az Aargauer Zeitung vom 13. April 2019 oder meine Interpellation und deren Beantwortung durch den Regierungsrat:

Ausnahmebewilligungen für Hausärzte im Aargau könnten bald nicht mehr zulässig sein

Teilrevision des Krankenversicherungsgesetzes (KVG) betreffend Zulassungssteuerung von Leistungserbringer

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

22.08.2019

Nomination als Regierungsratskandidatin

Am Mittwoch, 14. August 2019 haben mich die Delegierten der FDP Aargau mit 118 von 140 Stimmen zu ihrer Regierungsratskandidatin nominiert. Anlässlich meiner Präsentation haben mich verschiedene Personen aus Politik, Wirtschaft und meinem persönlichen Umfeld in einem Filmbeitrag vorgestellt.

Mehr erfahren
14.07.2019

"Göhnd do use ond begäbed euch uf euche Wäg. Wele Wäg ehr au emmer iischlöhnd."

Anlässlich des Lenzburger Jugendfests durfte ich die Festansprache in der Stadtkirche Lenzburg halten. Welche Worte ich an die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Oberstufe richtete, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Mehr erfahren
11.06.2019

Auch der Luftverkehr hat seinen Beitrag zu leisten

Es ist wohl kaum von jemandem bestritten, dass die Ticketpreise im Luftverkehr zu tief sind und die verursachten externen Kosten so bei weitem nicht gedeckt sind. Insbesondere die Preise für Kurzstreckenflüge von Billigairlines stechen in Zeiten der Diskussion um Reduktion des CO2-Ausstosses ins Auge. Der Grosse Rat lehnt aber eine Standesinitiative der SP zur Einführung einer Flugticketabgabe mit 66 zu 56 Stimmen ab.

Mehr erfahren