Aktuell

Grossratswahlen 2020

Persönliche Erklärung

Geschätzte Bürgerinnen und Bürger, liebe Parteifreunde

Am Samstag, 11. Januar 2020 konntet ihr in der az Aargauer Zeitung lesen, dass ich mich noch nicht für eine Wiederkandidatur für den Grossen Rat entschieden habe. 

Ich habe daraufhin einige Reaktionen bekommen, die mich sehr berührt haben und mir zeigen, dass meine politische Arbeit im Grossen Rat weit über die Parteigrenzen hinaus geschätzt wird. Auch meine Resultate bei den letztjährigen Regierungsrats- und Nationalratswahlen haben mir dies bestätigt.

Die Vereinbarkeit meines politischen und gesellschaftlichen Engagements mit dem Beruf gestaltet sich als herausfordernd. Das hat mich dazu bewegt, mir vertiefte Gedanken zu meinen beruflichen, politischen und gesellschaftlichen Tätigkeiten zu machen. Dazu gehörte auch, mir eine Wiederkandidatur für den Grossen Rat gut zu überlegen.

Nach reiflicher Überlegung habe ich nun entschieden, mich einer Wiederkandidatur zu stellen. Dies habe ich heute Vormittag meiner Bezirkspartei mitgeteilt.

Meine Liebe zu unserem Aargau und meine Motivation, im Grossen Rat noch einiges für den Kanton Aargau, den Bezirk Lenzburg, meine Gemeinde und die Bürgerinnen und Bürger bewegen zu wollen, sind ungebrochen. Zudem stelle ich in mir einen ungebrochenen Willen fest, mich mit aller Kraft für die freisinnigen, liberalen Werte einzusetzen.

Über eure Unterstützung bei den diesjährigen kantonalen Wahlen würde ich mich daher sehr freuen.

 

Herzlichst,
Jeanine

Jetzt teilen:

Weitere Beiträge

30.04.2021

Effizientes Emissionshandelssystem statt unwirksame CO2-Steuer

Ein Emissionshandelssystem über alle Wirtschaftssektoren erreicht das vorgegebene Ziel von «Netto Null bis 2050» mit bedeutend geringerem Aufwand. Mittelfristig (bis ca. 2030) könnten alle Wirtschaftssektoren in das Emissionshandelssystem eingebunden werden. Das Parlament muss nur wollen. Um diesen Weg zu bahnen muss das CO2-Gesetz am 13. Juni 2021 zwingend abgelehnt werden, denn nur so wird das Parlament gezwungen, sich dieser wirksamen, effizienten und sozialverträglichen Lösung für Klima, Wirtschaft und Gesellschaft anzunehmen und zu beschliessen.

Mehr erfahren
20.11.2020

Weg frei für VERAS: Gesamtverkehrskonzept für Region Suhr/Gränichen deutlich gutgeheissen

Viele kennen es im Raum Suhr / Gränichen: Täglich Stau, Stau, Stau. Mit dem Gesamtverkehrskonzept VERAS sollen zwei Umfahrungen das Zentrum von Suhr entlasten und mittels flankierenden Massnahmen der Fuss- und Veloverkehr an Attraktivität gewinnen. Der Grosse Rat stimmte am 10. November 2020 der Richtplananpassung zur Festsetzung von VERAS mit über 100 Stimmen deutlich zu.

Mehr erfahren
25.09.2020

Naturschutz am Hallwilersee:Nicht alle Trendsportler kennen Regeln

Im Jahr 2015 lehnte es der Grosse Rat unter anderem aufgrund des Naturschutzes ab, das Kitesurfen auf dem Hallwilersee zuzulassen. Im Sommer 2020 konnte nun beobachtet werden, dass eine andere Trendsportart den Hallwilersee erreicht hat – das so genannte "Stand up Paddling". Da die Uferlandschaft besonders schützenswert ist, habe ich dem Regierungsrat in einer Interpellation ein paar Fragen gestellt.

Mehr erfahren